BE-Saal als interaktives Gesamtkunstwerk