Angewandte computerunterstützte Geometrie

Angewandte computerunterstützte Geometrie
Das Unterrichtsfach Angewandte computerunterstützte Geometrie (ACG) wird am Konrad Lorenz Gymnasium als zweistündige Lehrveranstaltung in der 3. Klasse des Realgymnasiums abgehalten.
Es verknüpft die Vorstellung von den Erscheinungen der Welt in uns und das Verständnis für Raum und Figur.

Mittels Freihandskizzen und Raumvorstellungsübungen werden von den SchülerInnen erste Versuche und Erfahrungen in der Darstellung von räumlichen Verhältnissen auf 2-dimensonalem Zeichengrund gemacht. Durch den Umgang mit zeichnerischen Werkzeugen wie Lineal, Geo-Dreieck und Zirkel wird die Feinmotorik der SchülerInnen gefördert. Dabei erlernen die SchülerInnen gleichzeitig die Wichtigkeit von Genauigkeit und Sauberkeit planerischer Darstellung.

Die Sprache als Kommunikationsmittel ist ein weiterer, wichtiger Bestandteil, geometrische Objekte und Vorgänge zu beschreiben und zu erklären. Mittels Einführung in die methodischen Grundlagen des CAD (Computer Aided Design) werden Grundkenntnisse zur Erstellung 3-Dimensionaler Computermodelle vermittelt.
Geometrisches Zeichen und die damit verbundene Kompetenz der Raumvorstellung bilden den Grundstock für viele Berufe im Bereich des Bauwesens, der Gestaltung, des Verkehrs, der chirurgischen Medizin u.v.a.