Bildnerische Erziehung

Bildnerische Erziehung
Der Unterrichtsgegenstand Bildnerische Erziehung soll Schülerinnen und Schülern die Kompetenz vermitteln, sich in einer Welt, die von visuellen Medien dominiert wird, kritisch reflektierend wie aktiv handelnd zu bewegen.
  • Grundlegende Erfahrungen in visueller Kommunikation und Gestaltung, Zugänge zu den Bereichen bildende Kunst, visuelle Medien, Umweltgestaltung und Alltagsästhetik sollen erschlossen werden.
  • Die Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Erlebnisfähigkeit sollen gesteigert und die Vorstellungskraft, Fantasie, der individuelle Ausdruck und das Gestaltungsvermögen sollen entwickelt werden.
  • Das Erlernen bildnerischen Gestaltungsgrundlagen soll die Schülerinnen und Schüler dazu führen, Offenheit, Experimentierfreudigkeit, Flexibilität und Beharrlichkeit als wichtige Voraussetzung für kreative Arbeit erlebbar zu machen.
Neben der Entwicklung persönlicher Erlebnisfähigkeit und Freude an bildender Kunst werden den Schülern Zugänge zu Kunstwerken in der jeweils altersgemäßen Form geboten.