Wahlpflichtfach Religion (römisch katholisch)

Wahlpflichtfach Religion (römisch katholisch)
Ansprechpartner:
Unterrichtende Lehrkraft:
Den Schwerpunkt bildet die Beschäftigung mit sozialen Problemfeldern und der karitativen Tätigkeit der Kirche (z. B. Armut, Leben mit Behinderung, Migration/Asyl, Pflege/Sterbe-begleitung, Strafvollzug etc.), wobei die Begegnung und das Gespräch mit Fachleuten aus ent-sprechenden Hilfseinrichtungen und eventuell auch Betroffenen gesucht werden. Auch andere Inhalte mit theologischem Bezug sind möglich. Die konkrete Themenplanung erfolgt gemeinsam mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern.
Religion ist als vertiefender Wahlpflichtgegenstand entweder in der 6. und 7. oder in der 7. und 8. Klasse wählbar. In diesem Fall kann er eigenständig als Prüfungsgebiet bei der Matura gewählt werden. In der 7. oder 8. Klasse ist auch eine einjährige Belegung (2-stündig) möglich.