Newsbeitrag

Auszeichnung für unser neues Schulbuffet
Sonntag, 24. November 2013
Der Betreiber unseres neuen Schulbuffets, Herr Predrag Tadijanovic, wurde mit seinem Team vom Bundesministerium für Gesundheit für sein ausgewogenes und gesundes Warenangebot ausgezeichnet und erhielt aus den Händen der Ernährungswissenschaftlerin Karin Blagusz, die im Auftrag des Ministeriums die Testung durchführte, die Urkunde mit der Bestbeurteilung „ausgezeicheter Warenkorb“ überreicht!

Herr Tadijanovic nahm an der österreichweiten Initiative „Unser Schulbuffet“ – Voll gut die Jause! des Gesundheitsministeriums teil, das seit Anfang 2012 Unterstützung zur Umsetzung eines gesundheitsförderlichen Schulbuffets anbietet.

Im Mittelpunkt dieser Initiative steht die gesunde und ausgewogene Ernährung unserer Schülerinnen und Schüler:
In acht von zehn Schulen gibt es ein Schulbuffet. Es ist daher wesentlich, was am Schulbuffet angeboten wird. Vor allem wenn man bedenkt, dass jedes dritte Schulkind nicht oder kaum etwas frühstückt. Gerade bei den Zwischenmahlzeiten werden häufig die größten „Ernährungsfehler“ gemacht, was letztlich dazu führt, dass sich unsere Kinder und Jugendlichen zu fett, zu salzig und zu süß ernähren.

Ein gesünderes Angebot am Schulbuffet, das zudem schmeckt, ist zur Aufrechterhaltung der Lernfreude und Leistungsfähigkeit daher besonders wichtig.

Ein mobiles Beratungsteam arbeitet im Rahmen der Initiative dabei vor Ort individuelle Umsetzungsvorschläge aus, die für die jeweilige Situation passen und praxisnahe, nachhaltig und wirtschaftlich rentabel sind. „Wir helfen Betreiberinnen und Betreibern dabei ausgewogene und schmackhafte Angebote zu kreieren“, so die mobile Beraterin für Niederösterreich, Karin Blagusz.

Wir gratulieren Herrn Tadijanovic herzlichst zu dieser Auszeichnung, freuen uns, dass das neue Schulbuffet bei allen - Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie beim weiteren Personal - so guten Anklang findet und wünschen Herrn Tadijanovic und seinem engagierten Team weiterhin alles Gute!
— Mag. Christian Pribitzer