Newsbeitrag

Stimmlicht
Sonntag, 31. Mai 2015
„Stimmlicht“-Premiere: Erstes Konzert ein voller Erfolg
Der Chor füllte nicht nur den Konzertsaal, sondern auch die Herzen der Zuschauer.
Gänserndorf. Am 31. Mai ging das erste eigene Konzert des Chores „Stimmlicht“ in der ausverkauften Arbeiterkammer Gänserndorf über die Bühne. Unter dem Motto „Sing We And Chant It“ präsentierte der Chor, der sich aus SchülerInnen sowie AbsolventInnen des Konrad Lorenz Gymnasiums Gänserndorf zusammensetzt, englische Musik von der Renaissance bis heute. Dabei zeigte der Chor unter musikalischer Leitung von Stefan Lindbichler einmal mehr seine Vielfältigkeit. Am Programm standen Werke von englischen Komponisten quer durch alle Epochen der Musikgeschichte und der Moderne.
Quer durch die Musikepochen
Der erste Block startete ruhig und gefühlvoll in der Renaissance mit „If Ye Love Me“ von Thomas Tallis. Ein Highlight war Henry Purcells „Hear My Prayer O Lord“, bei dem sich der Chor in eine 8-stimmige Besetzung aufteilte. Im zweiten Block wurden Lieder, die bereits von dem weltbekannten Männerensemble „The King‘s Singers“ gesungen wurden, zum Besten gegeben. Mit Jason Mraz’s Radiohit „I’m Yours“ ging es schließlich mit einem Ohrwurm in die Pause.
Ein Highlight nach dem Anderen
Nach der Pause folgte ein Abstecher in die Heimatmusik. Jodler aller Art wurden zum Besten gegeben. Vom sanften „Dui, dui“ über den zünftigen „Sensenwetzer“ bis hin zum schwungvollen „Hollari, Hollaro“, bei dem das Publikum gesanglich involviert wurde, war alles dabei.
Zurück in England angekommen präsentierte der Chor im letzten Block einen Hit nach dem anderen. Die SolistInnen konnten bei Songs wie „And So It Goes“ (Stefan Mötz), „Loch Lomond“ (Manuel Bernold) und Elton John’s „Border Song“ (Manuela Vock) ihr Können unter Beweis stellen. Nicht minder hochwertig ist die musikalische Begleitung einzuordnen: Sopranistin Melanie Weiß und der Chorleiter selbst begleiteten die Solisten am Klavier.
Die professionelle Leistung des Chores wurde vom Publikum mit lang anhaltendem Applaus belohnt. Nach den Zugaben „I Want To Thank You Lord“ mit Solistin Angela Biskup und der vertanzten 80er-Jahre Nummer „It’s Raining Men“ gab es oben drauf noch Standing Ovations. Bleibt zu erwarten, dass das erste Konzert der „Stimmlichter“ nicht ihr letztes war.
— Mag. Stefan Lindbichler