Schulleben

Science-Lehrausgang der 7. Klassen: Kraftwerkpark Simmering
Montag, 8. Jänner 2018
Die Schülerinnen und Schüler der Science-Gruppe unserer 7. Klassen besuchten mit Mag. Bonka Holy und Mag. Claudia Krenn den Kraftwerkpark Simmering.

Nachdem die Gruppe einen Überblick über die Kraftwerksanlagen in Wien zur Energieversorgung der Stadt erhalten hatte, wurden den Schülerinnen und Schülern an einem Modell die Funktionsweisen der einzelnen Anlagen des Kraftwerkparks erklärt.

Danach durfte die KLG-Abordnung noch die Biomasse-Anlage sowie die unterschiedlichen Turbinen und Generatoren aus nächster Nähe betrachten.
Wien-Ausflug der 3C
Montag, 8. Jänner 2018
Ein vorweihnachtlicher Lehrausgang führte die 3C mit ihrem Klassenvorstand Dr. Judith Geng und Mag. Katrin Mayer nach Wien.

Zuerst spazierten die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen durch die Wiener Innenstadt, um einerseits die Weihnachtsdekoration in der Stadt zu sehen und andererseits mehr über einige Sehenswürdigkeiten in Wien und damit auch über die österreichische Geschichte zu erfahren.

Der Spaziergang führte die Klasse zum Stephansdom, zur Pestsäule am Graben, zum Donnerbrunnen und über die Kapuzinerkirche weiter zur Albertina, zur Oper und zum Mahnmal gegen Krieg und Faschismus.

Bevor es ins Kino ging, durfte eine Stärkung nicht fehlen. Einen Höhepunkt und den Abschluss des Wien-Vormittags bildete der Besuch der Kinovorführung von „Paddington 2“ in der englischen Originalfassung. Durch die Abenteuer, die Paddington in London erlebt, bildet der Film eine gute und unterhaltsame Ergänzung zum Thema „London“ im Englischunterricht.
Kinobesuch der 6A: Murder on the Orient Express
Freitag, 22. Dezember 2017
In Begleitung ihrer Englischlehrerin Mag. Andrea Karas und ihres Klassenvorstandes Mag. Thomas Hasenberger sah unsere 6A die neue Verfilmung des Agatha-Christie-Klassikers Murder on the Orient Express im Wiener Artis International Cinema.

Im Anschluss besuchte die Klasse gemeinsam mit ihren Lehrern noch den Christkindlmarkt am Rathausplatz, wo kulinarische Köstlichkeiten auf die Schüler warteten und letzte Weihnachtsgeschenke eingekauft wurden.
8B am Christkindlmarkt und im Burgtheater
Freitag, 22. Dezember 2017
Unsere 8B stattete mit ihrem KV Mag. Christian Pribitzer dem Christkindlmarkt auf dem Wiener Rathausplatz einen Besuch ab, danach stand ein Theaterabend im Burgtheater auf dem Programm.

Auf dem Spielplan stand Radetzkymarsch, eine Adaption des Romans von Joseph Roth - mit dem sich die 8B im Unterricht beschäftigt hatte - unter der Regie des Niederländers Johan Simons.

Die Begeisterung über die sehr langatmige, eigenwillige und minimalistische Inszenierung hielt sich jedoch bei allen Beteiligten - Deutschlehrer inklusive - in sehr engen Grenzen...
Lehrausgang der 4A ins Heeresgeschichtliche Museum
Donnerstag, 21. Dezember 2017
Im Rahmen ihres Geschichtsunterrichts besuchte die 4A in Begleitung von Mag. Christian Pribitzer und KV Valentina Titzer das Heeresgeschichtliche Museum, wo die Schülerinnen und Schüler das Führungsprogramm Die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts - Österreich-Ungarn im 1. Weltkrieg absolvierte.

Die vom wachsenden Nationalismus geprägten innenpolitischen Probleme der k.u.k. Monarchie und das zu Beginn des 20. Jahrhunderts von gegenseitigem Misstrauen geprägte Verhältnis der europäischen Großmächte zueinander bildeten dabei die Ausgangslage für die Beschäftigung mit dieser für die weitere Entwicklung Europas so schicksalsträchtigen Zeit.

Die Umstände, die zur Ermordung des Thronfolgers Franz Ferdinand und seiner Frau Sophie von Hohenberg in Sarajevo führten, wurden an Hand einzigartiger Exponate (Auto des Erzherzogs, seine Uniform) gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet.

Des Weiteren erarbeitete die in zwei Kleingruppen aufgeteilte 4A gemeinsam mit den Museumspädagogen, was auf den europäischen Kriegsschauplätzen des Ersten Weltkrieges geschah und wo diese überhaupt lagen, dabei wurde auch die technische Entwicklung am Beginn des 20. Jahrhunderts thematisiert.
Lehrausgang EfN: International Atomic Energy Agency
Donnerstag, 21. Dezember 2017
Die Gruppe „Englisch für Naturwissenschaftler“ unsere 8. Klassen besuchte gemeinsam mit Mag. Thomas Hasenberger im Rahmen eines Lehrausgangs die International Atomic Energy Agency in der UNO-City Wien.

Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler einerseits über die Aufgaben der IAEA, andererseits auch über die im Rahmen einer internationalen Konferenz präsentierten Fortschritte in der Nuklearmedizin informieren.
Besuch der 6B und 6C im Wiener Musikverein
Freitag, 15. Dezember 2017
Ein Hauch von Neujahrskonzert wehte durch den Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, als die 6B und 6C mit ihren Lehrkräften MMag. Maria Haid, Mag. Katharina Sator und Mag. Stefan Lindbichler die Generalprobe der Wiener Symphoniker zu Anton Bruckners 7. Sinfonie besuchten.
Geboten wurde unseren Schülerinnen und Schülern ein lebhafter Eindruck vom österreichischen Musikleben, der bei manchen Jugendlichen eine intensivere Beschäftigung mit klassischer Musik zur Folge hatte.

Projekt Trink- und Jausenführerschein
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Eine gesunde und abwechslungsreiche Schuljause wirkt sich – neben der Vorbeugung von Übergewicht - positiv auf die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit aus. Deshalb gab es heuer an unserer Schule erstmals das Projekt Trink-und Jausenführerschein (© SIPCAN – Initiative für ein gesundes Leben).

Im Rahmen des Biologie-Unterrichts lernten unsere 1. Klassen mit Mag. Maria Eisendle (1DFG), Fabian Scheck (1CE) und Mag. Angela Dietl (1A) allerlei Wissenswertes zum Thema gesunde Ernährung.

Die Zusammensetzung der Nahrung und die Ernährungspyramide standen ebenso am Programm wie die Auswahl der richtigen Getränke, Bedeutung von Obst und Gemüse und Zubereitung des idealen Jausenweckerls.

Praktische Übungen wie beispielsweise das Schätzen des Zuckergehalts in Getränken und Lebensmitteln ergänzten dieses Projekt ebenso wie ein Ernährungsprotokoll, in dem die Kinder darüber reflektierten, ob ihre Schuljause die richtige Zusammensetzung hat. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler einen Trink- und Jausenführerschein (Ausweis) erlangen, der bestätigt, dass sie nun Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet sind.
Den gelungenen Abschluss des Projekts bildete eine gemeinsame gesunde Jause in der Schule, die allen vorzüglich mundete.
Geglückte Futsal-Premiere für KLG-Team
Mittwoch, 13. Dezember 2017
Zunächst stellt sich vielleicht für manche die Frage: Was ist Futsal überhaupt?

Nun, Futsal ist dem Hallenfußball ähnlich – es gibt aber kein Spiel mit der Bande und beim Ball handelt sich um ein sprungreduziertes Sportgerät, das ganz einfach etwas träge reagiert. Eine Mannschaft besteht aus vier Feldspielern und einem Tormann. Das Tor misst drei Meter in der Breite und ist zwei Meter hoch. Der Wechsel der Spieler erfolgt „fliegend“.

Am 11. Dezember nahm erstmals eine KLG-Oberstufenauswahl, betreut von Mag. Friedrich Artner, an einem Futsal-Turnier in der Stadthalle Gänserndorf teil.

Bereits im Auftaktspiel zeigte unsere Auswahl ihr Talent und konnte die HAK Mistelbach mit großem Engagement verdient 2:1 besiegen.

Im zweiten Spiel gegen die HAK Bruck/Leitha hatten wir eine kleine Schwächeperiode und das Spiel ging leider mit 3:5 verloren. Schade, denn in diesem Match wäre weit mehr möglich gewesen.

Letztlich folgte das prestigeträchtige „Spitzenspiel“, sozusagen das Lokal-Derby, gegen die HAK Gänserndorf. In diesem von der ersten bis zur letzten Minute äußerst spannenden Spiel, das von unseren Burschen taktisch äußerst clever und diszipliniert geführt wurde, konnte sich unsere Mannschaft mit 1:0 durchsetzen. Der Jubel war entsprechend groß.

Am Ende hatten alle drei Mannschaften 6 Punkte, das Torverhältnis war somit ausschlaggebend und unsere Mannschaft belegte Platz 3!

Die Stadthalle Gänserndorf war gut besucht, die vielen Zuschauer sorgten für tolle Stimmung. Das Turnier war mit Sicherheit für alle beteiligten Mannschaften ein sehr schöner Erfolg.

Unser Team bestand aus:
Manuel Baum, Dominik Berger, William Bogdanov, Julian Danner, Samuel Deubner, Dominic Gehart, Lucas Kosic (Tormann), Noah Sellinger, Lukas Thaller, Florian Vecera, Felix Vogelhuber, Paul Waditschatka, Stefan Wimmer, Mag. Friedrich Artner (Betreuer)

Unsere Torschützen:
· Manuel Baum 3 Tore
· Lukas Thaller 2 Tore
· Julian Danner 1 Tor
Konzert unseres Chores Stimmlicht
Montag, 11. Dezember 2017
Zu einem großartigen Erfolg wurde am 2. Adventwochenende das Konzert unseres Chores Stimmlicht unter der Leitung von Mag. Stefan Lindbichler im Pfarrstadl Spannberg.

Das zahlreich erschienene Publikum erfreute sich am neuen Programm O NATA LUX, das neben geistlichen Werken, Spirituals und Pop-Arrangements auch ruhige sowie schwungvolle Weihnachtslieder enthielt, und genoss im stimmungsvoll dekorierten Ambiente die musikalische Extra-Klasse des Ensembles!

(c) des Gruppenfotos: Gerhard Pleyl
Lehrausgang der 6. Klassen ins Filmmuseum
Mittwoch, 6. Dezember 2017
Im Rahmen der Medienkunde im Fach Bildnerische Erziehung besuchten unsere 6. Klassen das Filmmuseum in Wien und beschäftigten sich dabei vor allem mit dem Thema Filmsprache.

Der Schwerpunkt einer zweistündigen Lecture lag auf der Mise en Scene, dem Bildaufbau und der Filmregie. Dabei wurden Beispiele aus der Entwicklungsgeschichte des Films – von den ersten Filmen der Brüder Lumier bis zu Experimentalfilmen der Gegenwart – analysiert. Untersucht wurden sowohl die Informationen, die in einem Einzelkader stecken, als auch das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen Gestaltungsmittel filmischer Erzählung.

Begleitet wurden unsere Schülerinnen und Schüler bei diesem Lehrausgang von OStR Mag. Johannes Naimer, Mag. Julia Makoschitz und Vtl. Nina Pacholik.
Besuch der 4G im Vienna Open Lab
Montag, 4. Dezember 2017
Unsere 4G besuchte im Rahmen der naturwissenschaftlichen Übungen Biologie in Begleitung von Mag. Elisabeth Trunner und Mag. Michaela Parger das Vienna Open Lab, ein molekularbiologisches Mitmach-Labor in Wien.

Dort durften die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Fachleuten mit verschiedenen Laborgeräten arbeiten - wie in einem richtigen biologischen Forschungslabor. Nach einem kurzen Theorieteil zu Themen wie Laborsicherheit, Bedienung der Laborgeräte, Zellbau und DNA durften die Schülerinnen und Schüler - ausgestattet mit weißem Laborkittel - ans Werk gehen.

Mithilfe verschiedener Laborgeräte und Chemikalien isolierten sie Erbmaterial aus Zwiebelzellen, Bananenzellen und zuletzt sogar aus ihren eigenen Mundschleimhautzellen. Die sichtbar gemachten DNA-Fäden durften die Schülerinnen und Schüler dann auch zur Erinnerung an einen interessanten und spannenden Lehrausfgang mit nach Hause nehmen!
Euro-Logo-Tour der Österreichischen Nationalbank
Sonntag, 26. November 2017
Die Österreichische Nationalbank machte auf Einladung von Mag. Christian Kowatsch im Rahmen ihrer Euro-Logo-Tour Station an unserer Schule und hielt fünf Workshops für unsere Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen ab.

Dabei wurden die Jugendlichen eingehend über das Thema Geld in all seinen Facetten - von Inflation über Preisbildung bis zu den Sicherheitsmerkmalen des Euro - informiert.

Das von der österreichischen Wirtschaft öfters beklagte fehlende Wirtschaftswissen konnte somit in diesem Bereich deutlich aufgebessert werden!
Sprachwoche Spanisch in Alicante
Freitag, 24. November 2017
Atemberaubend.
Lustig.
Interessant.
Churros.
Abenteuerlich.
Nachtaktiv.
Toll.
Einzigartig.

Alicante war die diesjährige Destination der Spanischgruppen unserer Klassen 8A und 8B, in Begleitung von Mag. Helga Knaus und Corinna Teuschl.

Die Gruppe, die aus 11 Schülerinnen und Schülern bestand, konnte in der spanischen Hafenstadt an der Costa Blanca eine Woche lang die spanische Kultur, in Gastfamilien, hautnah erleben.

Die Vielseitigkeit der Reise spiegelte sich in dem bunten Programm der „chicas“ und „chicos“ wider. Sie haben nicht nur „bailar“, im Tanzkurs „con Emy“, gelernt, sondern durften auch die vielen Sehenswürdigkeiten, die Alicante bot, besichtigen. El Castillo de Santa Barbara hatte den besten Ausblick auf das wunderschöne „mar“. Das Museum de Hogueras, ein „paseo“ durch die Altstadt oder eine Besichtigung der wunderschönen Stadt Altea, dass alles ist nur ein kleiner Einblick in die ereignisreiche Woche. Dennoch wurden die SchülerInnen verführt, denn dem Essen in Spanien konnte keiner widerstehen vor allem die Schokoladenfabrik hat es den Schülern angetan. Die große Liebe unter den „chicas“ und „chicos“ trägt den prachtvollen Namen „churros con chocolate“.

Außerdem hat der Besuch der Sprachschule die Spanischkenntnisse der „alumnos“, durch die Behandlung vielseitiger Themen, verbessert und auch das Selbstbewusstsein des Sprechens mit den Gastfamilien und den Lehrern gestärkt.

Muchas gracias a nuestros profesores que nos enseñaron muchas cosas interesantes con mucho diversión. Nichtsdestotrotz waren es die paar Kilos wert, denn diese Reise werden die Schülerinnen und Schüler nie vergessen. Freundschaften wurden gestärkt, Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben - und natürlich wurde ganz viel spanisch gesprochen...

Fue un viaje divertísimo porque aprendíamos mucho de nuevo. Era un viaje fantástico y Alicante nos gustó muchísimo.

Hasta la vista!
Neue Lebensretter am KLG!
Freitag, 17. November 2017
Am vergangenen Wochenende fand an unserer Schule der Erste-Hilfe-Kurs für die 6A-Klasse statt. In Kooperation mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz organisierte JRK-Schulreferent und Klassenvorstand Mag. Thomas Hasenberger diesen 16-stündigen Ausbildungskurs, den 20 Schülerinnen und Schüler absolvierten.

Hasenberger, auch Lehrsanitäter und ehrenamtlicher Bezirksstellenleiter der Rotkreuz-Bezirksstelle Gänserndorf, wurde dabei nicht müde zu betonen, wie wichtig und einfach das Leisten von Erster Hilfe ist. Am Programm standen an diesen beiden Tagen neben lebensrettenden Sofortmaßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Atem-Kreislauf-Stillstand unter anderem auch jene bei akuten Notfällen und stark blutenden Wunden.

Sonntagnachmittag, nach Absolvierung aller Theorie- und Praxiseinheiten, konnten alle Kursteilnehmer ihr Erste-Hilfe-Zeugnis in Händen halten, das nicht nur Voraussetzung für den Führerscheinerwerb ist, sondern zugleich auch bestätigt, dass die umfangreichste vom Österreichischen Roten Kreuz angebotene Ausbildung im Bereich der Ersten Hilfe erfolgreich abgeschlossen wurde.